Piraeus Bank
Profil
Unternehmensphilosophie
Geschichte
Konten & Karten
Zahlungsverkehr
Maestro Card
Konten
Kontoeröffnungsformulare
TEKE - Einlagen- und Anlagensicherung
Online-Banking
Online-Banking
Schritt für Schritt zum Online-Banking
Sicherheitsinformationen Online-Banking
Sparen & Anlegen
Anlagekonten
Aktuelle Festgeldkonditionen
Fragen und Antworten zu Spar- und Festgeldanlagen
Abgeltungssteuer
TEKE - Einlagen- und Anlagensicherung
Kredite
Kredite für Privatkunden
Kredite für Geschäftskunden
Bauen & Wohnen
Ferienimmobilien in Griechenland
Immobilienfinanzierungsantrag
Vorsorgen & Absichern
Unsere Versicherungspartner
Versicherungen und Vorsorge für Privatkunden
Versicherungen und Vorsorge für Geschäftskunden
Kontakt
Datenschutz
Datenschutz
Impressum
Privatkunden Geschäftskunden Immobilienfinanzierungen Versicherungen
Sie sind hier: Skip Navigation LinksKonten & Karten > Zahlungsverkehr > Wichtige Informationen zu IBAN, SWIFT und BIC
 Wichtige Informationen zu IBAN, SWIFT und BIC

Was ist die IBAN?

Die International Bank Account Number, kurz: IBAN, steht auf Ebene der Europäischen Union für eine einheitliche Kontonummernsystematik, deren Ziel-setzung in einer kostengünstigen vollautomatischen, maschinellen Verarbeitung von Zahlungen (den so genannten straight-through processing) besteht. Ins Leben gerufen wurde die IBAN durch eine Normungsinitiative des European Commitee for Banking Standards (ECBS = europäische Arbeitsgruppe der nationalen Bankenverbände).

Die IBAN, eine maximal 34-stellige Kennung, identifiziert jedes Konto in den teilnehmenden europäischen Ländern eindeutig. Dies geschieht durch eine vereinheitlichte Zusammenstellung von Kontonummer und Bankleitzahl (oder der jeweiligen landestypischen Entsprechung), die durch eine Landeskennung ergänzt und durch eine Prüfziffer abgesichert wird. In Deutschland bspw. hat jede IBAN 22 Stellen, in Griechenland hat jede IBAN 27 Stellen. Der Aufbau einer IBAN gestaltet sich wie folgt: 

  • 2-stelliger, alphabetischer Ländercode (LL)
  • 2-stellige, numerische Prüfziffer (PZ) über die ganze IBAN
  • maximal 30-stellige Basic Bank Account Number (BBAN), bestehend aus Bankidentifikation (IID) und Kontoidentifikation (BAN)

Was ist SWIFT?

Die Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunications, kurz: SWIFT, ist eine Gesellschaft, die für Telekommunikation zwischen Banken weltweit sorgt. Die Banken selbst sind Träger der Gesellschaft mit Sitz in La Hulpe, Belgien. Banken waren bislang Anteilseigner oder Mitglieder. Seit 1987 können auch andere Finanzinstitute wie Broker, Investmenthäuser, Börsen und Wertpapier-clearer stimmrechtslose Teilnehmer oder teilnehmende Kunden von SWIFT werden. Seit dem Jahr 2000 können jedoch auch einige Teilnehmer aus dieser Kategorie Vollmitglied werden können. Gleichzeitig wird der Begriff SWIFT auch umgangssprachlich für das Netz benutzt, das SWIFT als Gesellschaft bereitstellt.

SWIFT sorgt nicht für die Übermittlung von Geld, sondern nur von Nachrichten. In diesen Nachrichten wird bspw. von einer Bank zur anderen mitgeteilt, dass für deren Kunde ein Überweisungsauftrag vorliegt, dessen Gegenwert sich die Empfängerbank zu folgendem Termin von dem genannten Verrechnungskonto holen möge und an den Zahlungsempfänger weitergeben soll. Auch Nachrichten etwa für Wertpapier- und Devisenhandelsgeschäfte werden übermittelt.

Täglich werden durchschnittlich 16 Millionen SWIFT-Nachrichten [1] zwischen 10.000 Finanzinstitutionen in etwa 210 Ländern ausgetauscht und der Nachrichtenverkehr von über 8.000 Geldinstituten in mehr als 200 Ländern abgewickelt. Die Laufzeit dieser Nachrichten liegt in der Regel im Bereich von 30 Sekunden.

 

Was ist der BIC?

Jeder SWIFT-Teilnehmer hat eine eindeutige Kennung, den Bank Identifier Code, kurz: BIC, der aus 8 oder 11 Stellen besteht. Die Piraeus Bank Frankfurt verwendet denselben BIC-Code wie ihre Vorgängerbank Agricultural Bank of Greece S.A. Frankfurt Branch; sein Aufbau gestaltet sich wie folgt:

 

  • Die Bank wählt vier Stellen Alphazeichen frei, d.h. für die Piraeus Bank Frankfurt, ex Agricultural Bank of Greece S.A, Agricultural Bank of Greece in Deutschland „ABGR“ (Bank Code).
  • Die nächsten zwei Stellen Alphazeichen beziehen sich auf den Ländercode (ISO-Code/Country Code), für Deutschland „DE“ oder für Griechenland „GR“, das wäre in unserem Fall „ABGRDE“.
  • Die siebte und achte Stelle stehen alphanumerisch für die Ortsangabe, das wäre für Frankfurt „FF“ (Location Code), d.h. „ABGRDEFF“.
  • Wahlweise ist es möglich, die letzten drei Stellen alphanumerisch zur Bezeichnung von Filialen zu verwenden (Branch Code).

Für die Piraeus Bank in Frankfurt (ohne Branch Code), welche den BIC-Code der Vorgängerbank "Agricultural Bank of Greece S.A. Frankfurt Branch" beibehalten hat, ergibt sich somit der BIC: ABGRDEFF bzw. ABGRDEFF(XXX).

 

[1] SWIFT in figures — FIN traffic November 2010 (pdf), Durchschnitt Januar bis November 2010

Piraeus Bank Germany • Baseler Str. 46 • D-60329 Frankfurt am Main
Tel.-Nr.: (069) 24 00 11 0 • Fax-Nr.: (069) 24 00 11 490 •
info@piraeusbank.de